Interview Viererfeld

Interview Viererfeld

Vierer- und Mittelfeld: Was machen eigentlich die Kritiker?

Länggass-Leist: Bernhard Eicher, Sie haben sich im Jahr 2016 gegen die Überbauung des Viererfelds gewehrt. Mittlerweile ist der Masterplan dazu bekannt und die erste Bauetappe wurde vorgestellt. Was meinen Sie dazu?

Bernhard Eicher: Meine Skepsis gegenüber dem Vorhaben hat nicht abgenommen, sondern zugenommen. Denn mittlerweile hat das Stadtparlament noch weitere untaugliche Vorgaben gemacht, wie das Viererfeld zu überbauen sei. Auch bin ich nicht sicher, ob die versprochenen Grünflächen am Schluss tatsächlich erhalten bleiben.

Länggass-Leist: Sie werden die Überbauung Viererfeld also weiterhin bekämpfen?

Eicher: Das Abstimmungsergebnis aus dem Jahr 2016 ist zu akzeptieren, auch wenn es knapp ausgefallen ist. Aber: sollte es weitere Volksabstimmungen zum Viererfeld geben ist es legitim, das Vorhaben erneut zu hinterfragen.

Länggass-Leist: Dann geben Sie noch nicht auf?

Eicher: Im Jahr 2016 hat mir eine knappe Mehrheit der Abstimmenden eine klare Rolle zugeteilt, nämlich jene des Kritikers. In dieser Rolle werde ich weiterhin auf Ungereimtheiten bei der Überbauung aufmerksam machen.

Länggass-Leist: Das Viererfeld wird also noch viel zu reden geben?

Eicher: Ja, mit Sicherheit. Und das ist auch gut so: schliesslich ist das Viererfeld ein Bijou.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar